Ambulanter Pflegedienst

Unser ambulanter Pflegedienst, den wir auch über Leinefelde-Worbis hinaus betreiben, bietet professionelle und kompetente Betreuung auch mittels 24 Stunden Rufbereitschaft. Egal ob Grundpflege oder Behandlungspflege, ob Urlaubs- und Verhinderungspflege oder Krankenhausvermeidungspflege, ob hauswirtschaftliche Versorgung beim Klienten oder Pflegeberatungseinsätzen bei pflegenden Angehörigen – wir vom Pflegezentrum Kulle stehen Ihnen in allen Lebenslagen helfend und unterstützend zur Seite. Zu unseren Angeboten gehören, falls notwendig, auch ein Hausmeisterservice sowie ein Fahrdienst. Zudem vermitteln wir Ihnen gerne einen Hausnotruf-Anbieter oder Essen auf Rädern.

Wir übernehmen folgende Pflegeleistungen für Sie:

Behandlungspflege oder Krankenhausvermeidungspflege nach ärztlicher Verordnung

Zur Behandlungspflege gehören medizinische Leistungen, die der jeweilige Hausarzt verordnet hat. So zum Beispiel Verbandswechsel, Infusionsgaben, Portversorgungen, Wundversorgungen, Pflege eines künstlichen Darm- oder Blasenausganges, Pflege eines Tracheostomas, Messen von Blutdruck- und Blutzuckerwerten sowie Injektionen, wie z.B. bei Diabetikern, die sich Ihr Insulin nicht selbst spritzen können. Mittels Krankenhausvermeidungspflege kann eine an sich notwendige Krankenhausbehandlung durch häusliche Pflegemaßnahmen vermieden oder verkürzt werden. Dazu gehören einfache, ambulant durchzuführende Maßnahmen der Behandlungspflege, körperliche Pflege und die hauswirtschaftliche Versorgung.

Grundpflege

Die Tätigkeiten zur Grundpflege umfassen notwendige Hilfeleistungen, die das Leben in der eigenen Wohnung ermöglichen. Hierzu zählen vor allem die Körperpflege, körper- und situationsgerechte Lagerung in und außerhalb des Bettes zur Vorbeugung von Erkrankungen und Linderung von Beschwerden, das An- und Auskleiden, sowie die Unterstützung und Hilfe bei der Nahrungs- und Flüssigkeitsaufnahme, auch bei liegenden Ernährungssonden.

Urlaubs- und Verhinderungspflege

Sofern ein pflegender Angehöriger (zum Beispiel durch Urlaub oder Krankheit) verhindert ist, übernimmt die Pflegekasse für bis zu sechs Wochen (maximal 52 Tage) pro Jahr die Kosten für Ersatzpflege. Diese sogenannte Verhinderungspflege kann sowohl in der privaten Wohnung, als auch vorübergehend in einem Appartment in unserem Betreuten Wohnen genutzt werden. Nehmen Sie einfach bei Fragen und Interesse mit uns Kontakt auf.

Hauswirtschaftliche Versorgung

Die häusliche Versorgung umfasst im Wesentlichen alle hauswirtschaftlichen Hilfsleistungen im Umfeld des Pflegebedürftigen. Wir übernehmen für Sie das Einkaufen, das Zubereiten von Mahlzeiten, das Erstellen eines Speiseplans, das Geschirrspülen, die Reinigung der Wohnräume sowie das Wechseln und Waschen von Wäsche und Bekleidung.

Hausmeisterservice

Sollten sie bei kleinen handwerklichen Dingen Unterstützung benötigen, helfen Ihnen unsere Hausmeister gern. Ebenso helfen wir Ihnen, wenn Sie zu einem wichtigen Termin müssen und Ihre Angehörige verhindert sind. Wir bieten Ihnen zum Beispiel für Arzttermine einen Begleitungsservice sowie einen Fahrdienst an.

Pflegeberatungseinsätze

Gemäß §37 Abs. 3 SGB XI dienen die halbjährlich (Pflegegrad 2 und 3) bzw. vierteljährlich (Pflegegrad 4 und 5) stattfindenden Beratungsbesuche der Feststellung der Pflegesituation, sofern Angehörige oder andere nicht ausgebildete Personen die Pflege übernehmen. Weiterhin dienen diese Pflegeeinsätze der Beratung, Unterstützung und Anleitung des Klienten bzw. der Angehörigen und Pflegenden.